Matcha Tee – die Perle der Grüntees

Matcha ist Japans hochwertigster Tee – die Perle der Grüntees. Vor 800 Jahren von buddhistischen Mönchen entdeckt, in der japanischen Teezeremonie zelebriert, steht er im Zentrum der berühmten japanischen Teezeremonie.
Schattentee, exklusiv hergestellt aus den jüngsten und zartesten Teeblättern (Tencha).

Handgefertigte Steinmühlen mahlen diesen Tee in superfeines jadegrünes Pulver.

Nur wenige Teebauern können Matcha Tee herstellen, denn die Produktion ist die aufwändigste aller Teesorten. Matcha wird in handgefertigten Steinmühlen zu feinem Pulver verarbeitet, damit sich die Inhaltsstoffe des ganzen Teeblattes entfalten können.

Matcha Tee hat belebende Effekte und wirkt harmonisierend auf den Stoffwechsel, da er neben Koffein natürliche Antioxidantien, Vitamine und Mineralien enthält.
Matcha enthält auch Aminosäuren, darunter L-Theanin, welche eine einzigartige Wirkung in Kombination mit Tee-Koffein erzielt. Sie verleiht dem Koffein-Kick eine sanfte, beruhigende Note. Somit ist Matcha-Tee ideal vor Sitzungen oder Arbeiten, die Ihre volle Konzentration abverlangen.

Diese hohen Nährwerte kommen auf besondere Weise ins Teeblatt.

Matcha wächst nur in besonderen Schattenplantagen. Vier Wochen vor der Ernte werden die Matcha Plantagen mit schattenspendenden Netzen eingehaust.
Diese spezielle Ueberschattungstechnik reduziert das Sonnenlicht, das zu den Plantagen kommt, um 90 %. Fast im Dunkeln kompensiert die Teepflanze den Verlust an Sonnenstrahlen mit einer besonders intensiven Produktion von Chlorophyll. Das Blatt baut mehr Aminosäuren auf und entwickelt so den charakteristischen zarten, süsslichen Geschmack.
Matcha-Tee enthält
▬    70 x mehr Antioxidantien als Orangensaft
▬    8 x mehr Betakarotin als Spinat
▬    137 x mehr Antioxidantien als Beutel-Grüntee
▬    15 x mehr Nährstoffe als grüner Blatt-Tee
▬    16 verschiedene Aminosäuren und
▬    1573 ORAC-Einheiten pro Gramm

Der ORAC-Wert im Vergleich:
▬    dunkle Schokolade 227
▬    Granatapfel 105
▬    Broccoli 31
ORAC = Oxygen Radical Absorbing Capacity / antioxidative Aktivität.
*) Quelle Brunswick Laboratories

Matcha ist jetzt allen zugänglich, ob als belebende Tasse grüner Espresso, als Eistee oder als exklusive Zutat in der feinen Küche.

Aiya, unser Matcha Lieferant, ist ein 120 Jahre altes japanisches Traditionsunternehmen, Marktführer im Segment Matcha - Bio-Qualität und nachhaltiger Anbau sind garantiert.

Der Matcha-Tee, der für die nachstehenden Produkte verwendet wird, ist nachweislich vor dem 11.3.2011 geerntet und verarbeitet worden. Er stammt aus den Präfekturen Aichi und Kagoshima im Süden Japans (Zertifikat liegt vor).

Wenn der  japanische Tee der Ernte 2010 ausverkauft ist, finden Sie weitere Informationen auf der Webseite.

Ein Matcha „grüner Espresso” ist leicht zuzubereiten:

▬    Frisches, möglichst weiches Wasser kochen und auf ca. 80° abkühlen lassen (ev. in einen Thermoskrug geben, der nur für Wasser verwendet wird)
▬    1 g Bio Super Premium Matcha  Ten (2 Bambuslöffel oder 1/2 TL) in eine Matcha Schale geben
(die Teeschale “Monsun” (3 dl) oder eine Müesli-Schale eignen sich auch)
▬    ca. 0.8 ml Wasser dazugiessen
▬    Matcha Besen mit warmem Wasser befeuchten
▬    Tee mit dem Matcha Besen schaumig schlagen, ohne Druck auf den Besen, ganz locker aus dem Handgelenk. Das dauert ungefähr 15 Sekunden.
▬    Jetzt entsteht ein schöner jadegrün leuchtender Schaum.
▬    Geniessen Sie diesen Powerdrink!